Am 10.02.2018 um 21:30 Uhr kam es in Lustenau im Bereich der Kreuzung Philipp-Krapf-Straße mit der Reichenaustraße zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei PKW's.

Dabei missachtete ein 68jähriger Hohenemser den Vorrang und kollidierte mit dem PKW eines 27jährigen Schweizers.

Der Unfall verursachte einen erheblichen Schaden bei beiden Fahrzeugen. Nachdem der verursachende PKW-Lenker kurz ausgestiegen war, setzte er seine Fahrt fort.

Im Zuge einer regionalen Fahndung konnte das beschädigte Fahrzeug mit dem Lenker in Lustenau festgestellt werden. Der nachfolgende Atemalkoholtest erbrachte ein Ergebnis von 2,02 Promille.

Das Fahrzeug war nicht mehr fahrtüchtig. Der Lenker muss nun nicht nur die Folgen des Verkehrsunfalles, sondern auch eine Anzeige bei der Behörde wegen der Fahrerflucht und der Alkoholisierung tragen. Weiters wird er bei Gericht wegen Gefährdung der körperlichen Sicherheit zur Anzeige gebracht.