Am 19.10.2019 um 11:08 Uhr kam es in Höchst auf der Brugger Straße, L40 auf Höhe des Brugger Loch, zu einem Verkehrsunfall. Zwei Fußgänger, die auf dem dortigen Schutzweg die Fahrbahn überquerten, wurden von einem PKW erfasst.

Der 85-jährige PKW Lenker fuhr auf der Brugger Straße in Richtung Höchst und übersah die beiden Fußgänger. Der 44-jährige Fußgänger wurde vom PKW frontal erfasst und weggeschleudert. Er erlitt dadurch schwere Verletzungen und wurde mit dem Hubschrauber C8 in das LKH Feldkirch verbracht.

Seine 42-jähre Lebensgefährtin wurde ebenfalls zu Boden gestoßen und erlitt vermutlich nur leichte Verletzungen. Sie wurde in das KH Dornbirn eingeliefert. Der PKW wurde vorläufig sichergestellt. Bei keinem der Unfallbeteiligten wurde Alkohol festgestellt. Die L40 war von 11:30 bis 13:20 Uhr gesperrt.