Nachtrag zum Pressebericht: Brand in einer Asylunterkunft in Hard vom 16.02.2018


Zum Brand in der Asylunterkunft in der Hofsteigstraße in Hard vom 16.02.2018 liegen nun die ersten Ermittlungsergebnisse des Brandermittlers des Landeskriminalamtes Vorarlberg vor.

Laut Brandermittler ist der Brand im Keller des Gebäudes ausgebrochen wobei lediglich ein Polstersessel und ein Koffer in Brand gerieten.

Auf Grund der starken Rauchentwicklung wurde vorerst von einem größeren Brand ausgegangen. Ein technischer Defekt konnte ausgeschlossen werden.

Die genaue Brandursache ist noch unklar. Von einer vorsätzlichen Brandstiftung wird derzeit nicht ausgegangen. Die Polizeiinspektion Hard führt noch weitere Ermittlungen zum Brandereignis durch.