Mit Stromify zum eigenen Batteriespeicher


Insgesamt bis zu 12 Millionen Euro an Bundes-Fördermitteln werden in den Jahren 2018 und 2019 in den Bereich Batterie-Speicher aufgewendet und über die OeMAG Abwicklungsstelle für Ökostrom verwaltet.

Das Fördergeld wird nach dem First Come First Served-Prinzip ausgeschüttet. Das bedeutet, wer sich zuerst registriert, erhält eine Förderung – so lange, bis das Budget erschöpft ist.

Stromify holt die Förderung nach Vorarlberg 


Mithilfe von Stromify soll ein Gutteil der Fördermittel nach Vorarlberg fließen. Stromify ist eine zentrale Plattform, auf der interessierte Haushalte die passende Technologie, umfangreiche Beratung und viele weitere Services rund um die „persönliche Energiewende“ erhalten. Wer sich für die Anschaffung eines Batteriespeichersystems interessiert, kann sich bis spätestens 11.03.2018 um 20.00 Uhr auf stromify.at/batteriespeicherfoerderung registrieren. Durch die fristgerechte Einreichung und Gesamtabwicklung steigen die Chancen der Interessenten auf die lukrative Unterstützung des Bundes.

Warum Batteriespeicher? 


Je nach Dimension kann eine Fotovoltaik-Anlage einen beträchtlichen Anteil des persönlichen Energiebedarfs decken. Das Problem: Der erzeugte Strom kann nicht immer genau dann verbraucht werden, wenn er erzeugt wird und muss ins öffentliche Stromnetz gespeist werden. Abhilfe in diesem Fall schafft ein leistungsfähiger Batteriespeicher, der die Energieautonomie eines Haushalts auf bis zu 60 Prozent anwachsen lässt.

Anschaffung wird attraktiver 


In den vergangenen Jahren hat sich diese Technologie rasant entwickelt – die hohen Anschaffungskosten schrecken allerdings viele Interessenten noch ab. Batteriespeicher mit einer Speicherkapazität von mindestens 0,5 Kilowattstunden (kWh) und maximal 10 kWh pro Kilowattpeak installierter PV-Leistung werden nun mit bis zu 500 Euro pro kWh Speicherkapazität gefördert.

Batteriespeicher-Komplettangebot 


Stromify bietet seinen Kunden ein attraktives Komplettangebot. Neben der Förderabwicklung bietet die Plattform eine erstklassige Speichertechnologie, die von erfahrenen Technikern ausgewählt und zusammengestellt wurde. Für den fachgerechten Einbau der Komponenten sorgen zuverlässige Vorarlberger Fachpartner. Endgültige Investitionsentscheidung erst zum Schluss Registrierte Kunden verpflichten sich bei einer Förderzusage und der Entscheidung zur Umsetzung zur Zusammenarbeit mit Stromify. Sie erhalten rund sechs Wochen nach Ende der Einreichfrist für die Förderung eine Information, ob sie die Förderung erhalten. Im Falle einer Zusage vereinbart der Kunde mit Stromify einen Vor-Ort-Termin zur Analyse der Einbaubedingungen und Erstellung eines verbindlichen Angebots.

Infos und Beratung auf der com:bau 


Weitere Informationen zum Stromify-Komplettangebot, Berechnungsbeispiele, technische Details und ausführliche Beratung erhalten Interessenten auf www.stromify.at oder auch persönlich von 9. - 11. März 2018 auf der com:bau in Dornbirn.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

vkw.at