Klärung der Körperverletzung im Lünerseepark


Aufgrund von umfangreichen Ermittlungen konnte der Beschuldigte zur Körperverletzung vom 10.02.2018 in Bürs ausgemittelt werden. Der 20-jährige Mann aus dem Bezirk Bludenz wurde zur Tat noch nicht einvernommen.

Das 23-jährige Opfer wurde durch die Tat leicht verletzt und konnte das Krankenhaus bereits verlassen.

 

Zum Vorfall: Am 10.02.2018 um 01.25 Uhr kam es im Stiegenhaus des Lünerseeparkareals zu einer Körperverletzung zwischen drei Personen, welche sich zuvor in einem Lokal aufhielten. Im unteren Bereich des Stiegenabganges attackierte die Täterschaft das erste Opfer unvermittelt und ohne erkennbaren Grund von hinten, indem er diesen von hinten zu Boden stieß, wodurch das Opfer bewusstlos liegen blieb.

In weiterer Folge attackierte die Täterschaft den Begleiter des Opfers und schlug diesem ins Gesicht. Im Anschluss begab sich die Täterschaft abermals zu dem auf dem Boden liegenden Opfer und trat diesem mit voller Wucht gegen den Hinterkopf. Im Anschluss verließ die Täterschaft samt weiblicher Begleitung den Stiegenbereich des Lünerseeparks in Bürs und flüchtete zu Fuß in Richtung Aulandweg in Bürs, wo sie vermutlich in weiterer Folge von einem Mietwagen aufgenommen und zur Volksbank in Nüziders verbracht wurden. Das Opfer wurde durch die Tat unbestimmten Grades verletzt und wurde mit der Rettung in das LKH Feldkirch eingeliefert.