Eine 20-jährige Frau wollte am 13.03.2018 gegen 03:30 Uhr alleine von einem Nachtlokal in Gaschurn zu ihrer Unterkunft laufen. Dabei habe sie die Orientierung verloren und verließ den Radweg, bevor sie in unwegsames Gelände des Valschavielbachs geriet.

Dort stürzte sie mehrfach und wusste aufgrund der Dunkelheit nicht mehr, in welche Richtung sie laufen solle. Da sie kein Handy mit sich führte, um jemanden zu verständigen, begann sie um Hilfe zu schreien.

Eine 50-jährige Urlauberin aus Deutschland hörte die Hilferufe von ihrer Unterkunft aus und machte sich gemeinsam mit ihrem Mann auf die Suche. Kurze Zeit später fanden sie die völlig durchnässte und unterkühlte Frau und verständigten die Rettung.

Die Rettung konnte gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr Gaschurn und der Polizeistreife Montafon die Frau bergen. Sie wurde mit oberflächlichen Verletzungen an den Beinen ins LKH Bludenz eingeliefert.

Dank der Aufmerksamkeit der deutschen Urlauberin, die ihre Hilferufe vernahm und sie suchte, konnten schlimmere Folgen verhindert werden.