Polizeidienst ist abwechslungsreich. Man weiß nie, was als nächstes auf einen zukommt und jede Amtshandlung verläuft anders. Kombiniert mit den unterschiedlichen Dienstzeiten ist es besonders wichtig, auf die Gesundheit der Beamten Acht zu geben.

Polizistinnen und Polizisten haben darum die Möglichkeit, eine gewisse Anzahl von Sportstunden im Dienst zu konsumieren. Oft werden dabei gemeinsamen Aktivitäten wie Rückengymnastik, Schitourengehen oder Schwimmen unternommen. Gleichzeitig wird mit diesen Sportstunden auch die körperliche Fitness der Beamten erhalten, um sich auf den jährlich verpflichtenden Sporttest vorbereiten zu können.

Zusätzlich gibt es eine betriebliche Gesundheitsförderung in Zusammenarbeit mit der BVA. Ziel ist es, arbeitsbedingte Belastungen zu reduzieren und das Wohlbefinden auf den Dienststellen zu erhöhen.